Das Kriegerdenkmal

Das Kriegerdenkmal hat eine Fläche von ca. 40 m2 (ca. 6m x 6,8m)

Das Mahnmal

Gedenkstein: Sockelhhe 40 x Grundflche 50 x 80 Stein: Grundflche 68 x 38 x Hhe 130/160

Die Gedenkblöcke

Jeder der 11 Blcke hat die Mae: Grundflche 50 x 28/15 x Hhe 63
Schrifttafel 48 x 40

Inschriften:

Simon Hecht,
geb. 24. 1. 1896 - 29. 8. 1918 (gefallen)

Norbert Hecht,
geb. 22. 6. 1893 - 16. 5. 1916 (gefallen sdlich von Verdun)
Eltern: Leser und Lorchen Hecht, Religionslehrer

Leo Wollenreich,
geb. 24. 5. 1892 in Kaubenheim - 14. 10. 1918 (vermisst)

Hermann Wollenreich,
geb. 1893 in Kaubenheim - 27. 8. 1918 (gefallen bei Villersanfloss)
Eltern: Lazarus und Lina Wollenreich, Viehhndler

Friedrich Wilhelm Kraus,
geb. 18. 3. 1889 in Neustadt - 1918 (Angaben fehlen)
Eltern: Salomon und Olga Kraus, Handelsschuldirektor

Theo Smann,
geb. 1884 in Sugenheim - 20. 9. 1917
Eltern: Heinrich und Doris Smann, Kaufmann

Fritz/Siegfried Sternau,
geb. 1897 in Diespeck - 15. 12. 1916 (gefallen bei Hardaumont)
Eltern. Josef und Pauline Sternau, Kaufmann

Ludwig Stahl,
22. 9. 1887 in Neustadt- 8. 8. 1918 (gefallen bei Moreuil)
Eltern: Elias und Ricka Stahl, Kaufmann

Justin Kohn,
geb. 1894 in Diespeck - 7. 9. 1914 (gefallen bei Straburg)
Eltern: Cosman und Klara Kohn

Justin Dingfelder,
23. 12. 1889 in Neustadt - 11. 8. 1918 (gefallen)
Eltern: August und Emma Dingfelder, Kaufmann

Adolf Dingfelder,
? - 10. 10. 1914 (gefallen)
Eltern: David und Marianne Dingfelder, Kaufmann

Bild des Kriegerdenkmals Bild des Kriegerdenkmals